Tetrabolos

Tetrabolos

Polyabolos sind aus gleichschenklig-rechtwinkligen Dreiecken zusammengesetzt. Die Dreiecke berühren sich jeweils entweder an ihren Hypothenusen oder an ihren Katheten (also nicht Hypothenuse an Kathete).

Es gibt 3 Diabolos, 4 Triabolos, 14 Tetrabolos, 30 Pentabolos und 107 Hexabolos. Mit 14 Spielsteinen sind die Tetrabolos am besten als Grundlage für ein Legespiel geeignet. Martin Gardner hat die Tetrabolos in seinem Buch „Mathematische Hexereien“ vorgestellt.

Was findet man auf dieser Webseite?

Links